Gesamtverein
30.12.2009
Der ETB geht neue Wege - Teil 2
Der ETB Schwarz-Weiß Abt. Fußball e.V. nimmt an einem Programm des Essener Sportbundes (ESPO) teil und plant den Aufbau eines Gesundheitsnetzes. Dabei wird der ETB unterstützt vom Sportzentrum „SPORTZ“ der Reha Kupferdreh, das im Clubhaus der schwarz-weißen Fußballer angesiedelt ist, verschiedenen Krankenkassen und dem Alfried Krupp Krankenhaus.

Konkret beteiligt sich der ETB an der Kampagne „Überwinde Deinen inneren Schweinehund“, bei der das Thema „Bewegung zur Prävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten“ im Mittelpunkt steht.

Am 12. Dezember 2009 lud die Reha Kupferdreh unter dem Motto „SPORTZ lädt ein zum Advent mit Freunden“ in das Clubhaus Uhlenkrug ein. Diese Veranstaltung nutzte der ETB, um auf seine Kampagne aufmerksam zu machen. Der Verein begleitete die Aktion vor allem durch eine breitgestreute Werbung: So wurde ein Flyer erstellt, der im vereinseigenen Clubhaus und auf der Anlage des Stadion Uhlenkrug ausgelegt wurde. Im Internet wurde auf die Veranstaltung auf der Homepage der schwarz-weißen Fußballer sowie auf „befreundeten“ Homepages – beispielsweise beim ETB-Gesamtverein oder beim ETB-Fanclub SWR e.V. – mit dem Text aus dem Flyer hingewiesen. Dirk Helmig, Trainer der NRW-Liga-Fußballer des ETB, war bei der Veranstaltung persönlich zugegen.

Das Kernanliegen der Kampagne „Überwinde Deinen inneren Schweinehund“ wurde bei der genannten Veranstaltung von Diplom-Sportlehrer Thomas Greiffer vom SPORTZ-Team erläutert: „Es geht darum, die Personen zu gewinnen, die sich noch von vermeintlichen „Fitneß-Centern“ eher abgestoßen als angezogen fühlen. Auf den ersten Blick wirkt es gerade für ältere Menschen abschreckend, wenn man viele junge Menschen in einem „Maschinenpark“ sieht – da fühlt man sich nicht wohl. Mit unseren Informationen und Aufklärungsmaßnahmen aber gestatten wir unseren möglichen „Kunden“ einen neuen Blick auf dieses zeitgemäße Angebot, und wenn man sich einmal überwunden hat, wenn man sich einmal getraut hat – dann stellen Menschen aller Altersklassen fest, wie sinnvoll die Aktivitäten bei uns sind. Sei es als „Sport“, sei es als „Reha-Maßnahme“.

Der ETB Schwarz-Weiß wird bei dieser Bewußtseinsbildung weiter aktiv mithelfen.

[ zurück ]
Selbstst. Abteilungen